Strohsorten

Was für Strohsorten verwendet die Samis Finest Headwear?

geflochtener Strohhut aus Toquillastroh

Jede Strohart hat einzigartige Eigenschaften. Vom Klassischen Naturstrohhut für

heiße Sommertage, gibt es beispielsweise auch Schirmmützen und viele weitere Eye-Catcher, die aus Stroh gefertigt werden.

Allgemein betrachtet handelt es sich bei Stroh um ein natürliches Material, das aus getrockneten Blättern oder Halmen von Ölpflanzen, Getreidehülsen und Faserpflanzen gewonnen wird.

Die verschiedenen Stroharten sind eine großartige Basis für die leichten und luftigen Kopfbedeckungen im Sommer.

Weltweit gibt es viele verschiedene Stroharten mit unterschiedlichen Vorzügen - von Abaca-Stroh bis Hanffasern.

Wir möchten Ihnen einen Einblick in die verschiedenen Stroharten von

Samis-Finest Headwear bieten.


RAFFIASTROH

Raffiastroh basiert auf Bastfasern einer speziellen Palmenart, welche ihren Ursprung in Madagaskar hat. Beliebt geworden ist das Raffiastroh durch dessen Stabilität und die gleichzeitig hohe Dehnbarkeit. Zwei Eigenschaften, welche für die Herstellung von Kopfbedeckungen bestens geeignet sind.

Strohhut aus Seegras geflochten mit dekorativem Band in Wildlederoptik

SEEGRAS

Das gewöhnliche Seegras wächst unter Wasser an den Meeresküsten der Nordhalbkugel und bildet dort unterseeische Seegraswiesen, welche wichtige Lebensräume für Fische als Laichplatz und andere Wassertiere sind.

Seegras bietet sich vor allem aufgrund dessen flexibler Struktur für die Herstellung an.


PAPIERSTROH

Schute aus Papierstroh mit dekorativem Stoffband in Navy

Papierstroh, oder auch Toyo-Stroh genannt, ist eine einzigartige, industriell aus Holzfasern hergestellte Strohart.

Im Vergleich zu anderen Naturprodukten ist Papierstroh wesentlich bruch- und reißfester, flexibler und weniger empfindlich, was Feuchtigkeit angeht.



Ein aus Toquillastroh geflochtener Panama-Strohhut mit dekorativem bicoloren Stoffband

PALMBLATT

Das Panamastroh, oder auch Toquilla-Stroh genannt, stammt aus Ecuador. Dort werden in mühevoller Handarbeit die Pflanzenblätter mehrmals getrocknet, in feine Fasern zerteilt, geflochten und zum Schluss durch Wärmezufuhr in die spezifische Form des Panamahutes gebracht. Eine echte Handwerkskunst.





Haben Sie Fragen oder Anreize zu diesem Thema?

Wir freuen uns auf Ihre Reaktion


Schauen Sie vorbei - Samis Hutwelt©


16 Ansichten0 Kommentare